hit tracker

Pfarrnachrichten ab 18. März

Die Kollekte

in den Gottesdiensten am Samstag/Sonntag, 18./19. März, ist in St. Georg und St. Norbert für die Aufgaben unserer Kirchen und Gemein-de bestimmt und in St. Klara fürs Klarissenkloster.

Die Kollekte für Ostafrika vom 11./12.03.

erbrachte einen Betrag in Höhe von rund 3700,00 €. Ein herzliches Dankeschön für Ihre Spenden.

Familienmesse in St. Norbert

Am Samstag, 18. März, um 17.00 Uhr feiern wir eine Familienmesse in St. Norbert. Es geht um das Thema „„Fastenzeit – mehr als verzichten?“

Dritte Fastenpredigt Dr. Marc Röbel: „Zwischen Traum und Trauma: Kirchenerfahrungen moderner Grenzgänger“

Die Reihe der Fastenpredigten im Dekanat Bocholt zum Lutherjahr 2017 wird am 19. März (3. Fastensonntag) fortgesetzt. Der Prediger ist Pfarrer Dr. Marc Röbel. Der gebürtige Bocholter, der aus der Pfarrgemeinde St. Georg stammt, hat 1990 am St.-Georg-Gymnasium das Abitur abgelegt und wurde 1998 zum Priester geweiht. Er ist seit 2007 Geistlicher Direktor der Katholischen Akademie Stapelfeld, die im oldenburgischen Teil des Bistums Münster liegt. Die Akademie gehört zu den größ ten Bildungseinrichtungen in Niedersachsen. Röbel wurde an der Theologischen Fakultät Trier mit einer philosophischen Doktorarbeit promoviert. Im Mittelpunkt seiner Akademie-arbeit stehen Vorträge und Seminare zu philosophischen Lebensfragen und die so genannten "Un-Glaubensgespräche", ein Gesprächsangebot für Atheisten, Skeptiker und nachdenkliche Christen. Darüber hinaus nimmt er immer wieder Lehraufträge an Universitäten wahr, u.a. an einem Lehrstuhl für ökumenische Theologie. Zu seinen Forschungsgebieten gehört das Werk des evangelischen Philosophen und Theologen Paul Tillich. Sein Predigtthema lautet: "Kirche zwischen Traum und Trauma: Erfahrungen mo-derner Grenzgänger". Die Predigt wird wie üblich um 15.00 Uhr in Rhede St. Gudula und um 17.00 Uhr in Bocholt St. Georg gehalten.

KAB St. Norbert Bezirkstag 2017

Am 18. März 2017 begeht der KAB Bezirksver-band Borken seinen diesjährigen Bezirkstag. Beginn ist um 8.30 Uhr mit einer Messfeier in St. Norbert Bocholt. Anschließend ziehen die Delegierten der einzelnen KAB Vereine mit den Vorstandsmitgliedern des Bezirksverbandes in einem Bahnermarsch zum August-Vetter-Berufskolleg um dort den Bezirkstag abzuhal-ten. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „ Wir KAB sozial“. Zu der Messfeier sind alle Mitglieder der KAB Vereine und auch die Gemein-demitglieder herzlich eingeladen.

Firmung 2017

In Vorbereitung auf die Firmung findet das nächste Treffen am Samstag, den 18. März in der Zeit von 10.00 – 14.00 Uhr im Pfarrheim St. Georg statt.

Gedenkandacht Zerstörung Bocholts

Am 22. März jährt sich zum 72. Mal der große Bombenangriff auf Bocholt. Kurz vor Kriegsende wurden große Teile der Innenstadt und auch die St.-Georg-Kirche schwer getroffen. Viele Menschen verloren ihr Leben, wurden verletzt und obdachlos. Deshalb wird alljährlich am 22. März um 14:00 Uhr in der St.-Georg-Kirche eine Gedenkandacht gehalten. Eine Stunde lang läutet die Totenglocke zum Gedächtnis an das furchtbare Geschehen. Es ist wichtig, diesen Tag nicht zu vergessen. Wir sind aufgrund unserer Geschichte verpflichtet, um Frieden in der Welt zu beten. Wer kann, komme bitte am Mittwoch, 22.3, um 14:00 Uhr in die Kirche!

Perlen des Glaubens

Der vierte „Begegnungsabend mit Gott und miteinander“ ist am Mittwoch, 22. März, um 20.00 Uhr im Pfarrheim St. Georg.

Besinnungsnachmittag der kfd

ist am Donnerstag, 23. März, um 15.00 Uhr im Pfarrheim St. Laurentius. Sie können sich vom 6-17. März im Pfarrbüro dazu anmelden.

Messfeier mit der Ludgerusschule

Am 24. März um 8.30 Uhr feiern die SchülerInnen der Ludgerusschule gemeinsam mit uns die Messe in St. Georg aus Anlass des Liudger-Gedenktages am 26 . März.

Profess im Klarissenkloster

Mit großer Freude wird am Samstag, 25. März – Hochfest der Verkündigung des Herrn – im Klarissenkloster die zeitliche Profess von Schwester Maria Bernadette gefeiert. Um 14:00 Uhr beginnt die Messe, in der Sr. Bernadette vor Gott ihre Bereitschaft bekundet, in Gehorsam, Armut und Ehelosigkeit und in der Klausur Christus mit ganzer Hingabe zu folgen. Dann legt sie in die Hände der Äbtissin das Gelübde im Orden der Heiligen Klara ab. Als Zeichen da-für empfängt sie anschließend den schwarzen Schleier und die brennende Kerze. Danken wir Gott für das Zeugnis der Klarissen in unserer Stadt und beten wir für Sr. Bernadette!

Aciesfeier 2017

der Legion Mariens. Zu unserer diesjährigen Marienfeier „Acies“ laden wir alle aktiven und betenden Legionsmitglieder sowie alle Interessierten herzlich ein. Die Andacht beginnt an Sonntag, 26. März, um 15.00 Uhr in der St. Georg-Kirche. Anschließend findet ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Pfarrheim St. Georg statt.

Der besondere Film: „Mary’s Land“

Der Film Mary’s Land des Spaniers Juan Manuel Cotelo ist ein Film über Gottes Wirken durch Maria in der Welt von heute. Eine Begegnung mit Gott ohne Sentimentalitäten. Unterhaltsam, intelligent, brillant, bildgewaltig. Es handelt sich um einen originellen und bewegenden Film, der dem Zuschauer tiefgehende Fragen über den Sinn seines Lebens stellt. Er läuft am Dienstag, 28. März, um 17:30 Uhr und am Mittwoch, 29. März, um 20:00 Uhr im Kino Center Borken, Johann-Walling-Straße 26. Weitere Informationen auf: www.maryslandfilm.com / www.facebook.com/Marys-Land-Film

Wussten Sie schon…?

…dass sich die Kinder in den 11 Uhr Messfeiern in der Fastenzeit mit den Perlen des Glaubens beschäftigen. Jede Perle hat eine eigene Bedeutung. Am Ende der Fastenzeit hat jedes Kind ein eigens Armband.

Ein Tag auf dem Jakobsweg

Herzliche Einladung an alle, am Samstag, 8. April die 4. Etappe von Xanten nach Rheinberg (21 km) mitzupilgern. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 8.30 Uhr, Rückkehr zwischen 19 und 20 Uhr. Unterwegs gibt es Impulse, Zeiten der Stille, des Gesanges, des Gebetes und des Austausches. Die Verpflegung für unterwegs nimmt jeder selbst mit. Anmeldung bis zum 4. April im Pfarrbüro oder per Mail direkt bei Anja Daut (pastref-st-georg@freenet.de)

Arbeitskreis Asyl

Wir suchen ehrenamtliche SprachhelferInnen, die hochmotiviert Geflüchteten beim Lesen und Schreiben der deutschen Sprache helfen, beim Alphabetisieren! Die Gruppe würde aus 2-3 Schülern (Erwachsene) bestehen. Sich selbst erklärende Materialien sind vorhanden. Es existieren bereits zwei Parallelgruppen. Der Unterricht findet montags und donnerstags von 14-15 Uhr im Treff 23, Theodor-Heuss-Ring 21 in Bocholt statt. Kontaktperson: Christiane Nitsch, T. 02871-38635, christianenitsch@gmx.de oder Ana Finkenberg, T. 02871-40692, ana@finkenberg-bocholt.de