hit tracker

Steuerungsgruppe Fusion 2018

Matthias Gaelings (KV St. Georg), Angelika Bartzik (Pfarrsekretärin St. Georg), Erhard Tekniepe (KV St. Bernhard), Ulrike Tewordt (PR St. Georg),Pfarrer Matthias Hembrock (Seelsorgeteam St. Georg), Bernadette Peltzer (KV St. Georg), Anja Daut (Seelsorgeteam St. Georg) und Magdalena Döing (Pfarrsekretärin St. Bernhard), Agnes Iding (PR St. Georg), Wilfried Elting (KV St. Bernhard), Dr. Konrad Overbeck (PR St. Bernhard), Josef Kamperschrör (KV St. Bernhard) und Pfarrer Karl-Heinz Wielens (Seelsorgeteam St. Bernhard); es fehlt Pfarrer Hippolytus Anyanwu (Seelsorgeteam St. Bernhard)

Fusion am 16. September 2018

Die Gremien der Pfarreien St. Bernhard und St. Georg haben vereinbart, dass am Sonntag, 16. September 2018, die Fusion sein wird. Damit entsprechen wir dem Willen des Bistums Münster, das im Jahr 2015 festgelegt hatte, dass nach der Emeritierung von Pfarrer Karl-Heinz Wielens die Zusammenführung der beiden Gemeinden vollzogen werden soll.
Der 16.9. ist der Sonntag nach dem Fest Kreuzerhöhung, welches am 14. September ist.
An diesem Sonntag bringen die umliegenden Gemeinden eine Kerze zum Bocholter Kreuz in St. Georg. Wir haben diesen Termin für die Fusion gewählt, weil somit deutlich wird, dass die Mitte unserer neuen Gemeinde Jesus Christus ist. Es geht salopp gesagt nicht darum, wer den höchsten Kirchturm hat oder die meisten Ländereien, sondern es geht darum, dass wir uns als Glaubende versammeln. Dabei ist jede und jeder einzelne wichtig, unabhängig vom jeweiligen Wohnort.
Deshalb haben wir in der Steuerungsgruppe vier Leitsätze formuliert, die als Grundsatz für die zukünftige Gemeindearbeit dienen:
•    In der Stadt und auf dem Land – gemeinsam Hand in Hand;
•    Im Zentrum und am Rande sind wir im Glauben verbunden;
•    So viel Dezentralität wie möglich, so viel Zentralität wie nötig;
•    Gutes miteinander fortführen, Neues von- und miteinander lernen.
Der Name der neuen Pfarrei wird St. Georg sein und die St.-Georg-Kirche wird die Pfarrkir-che sein. Die Kirchen in Lowick, Spork, Liedern und Suderwick behalten ihren Namen.
Die Neugründung der Pfarrei am 16. September soll in einem festlichen Gottesdienst gefei-ert werden, in dem das Kerzenopfer der Bocholter Gemeinden dargebracht wird. In der Messe wird auch das neue Taufbuch eröffnet, in welchem dann die späteren Täuflinge ein-getragen werden. Anschließend gibt es einen Empfang, der voraussichtlich im Holtwicker Saal stattfinden wird.
Die Pfarreiräte, Kirchenvorstände und Seelsorgeteams von St. Bernhard und St. Georg ha-ben sich schon mehrmals getroffen und sind zuversichtlich, dass die Zusammenführung der Gemeinden gut gelingen wird. Beten wir dafür, dass die Kirche bei uns eine gute Zukunft hat!


Steuerungsgruppe tagte zum zweiten Mal

Am 7. September hat sich die Steuerungsgruppe zur Gemeindefusion zum zweiten Mal getroffen. Mitglieder sind je zwei Personen aus den beiden Kirchenvorständen, Pfarreiräten und Seelsorgeteams. Auch die Pfarrsekretärinnen sind dabei. Moderatoren sind Ursel Schwanekamp und Martin Wichert vom Generalvikariat Münster.
Bei der zweistündigen Sitzung wurde eine Art „Fahrplan“ erstellt. Bei den fünf geplanten Zusammenkünften der Gruppe soll z.B. der genaue Termin der Fusion gefunden werden (im Herbst 2018) und die Strukturen der neuen Pfarrei sollen geplant werden. Die Steuerungsgruppe kann aber nichts entscheiden, sondern nur die Entscheidungen der Kirchenvorstände und Pfarreiräte vorbereiten.
Am Ende der zweiten Zusammenkunft waren sich jedenfalls alle einig: „Wir schaffen das!“

Josef Kamperschrör (KV St. Bernhard), Matthias Gaelings (KV St. Georg), Pfarrer Karl-Heinz Wielens (Seelsorgeteam St. Bernhard), Johannes Bennemann und Ulrike Tewordt (beide PR St. Georg), Pfarrer Matthias Hembrock (Seelsorgeteam St. Georg), Angelika Bartzik (Pfarrsekretärin St. Georg), Anja Daut (Seelsorgeteam St. Georg) und Magdalena Döing (Pfarrsekretärin St. Bernhard).

Auf dem Foto fehlen: Erhard Tekniepe und Wilfried Elting (beide KV St. Bernhard), Dr. Konrad Oberbeck (PR St. Bernhard), Pfarrer Hippolytus Anyanwu (Seelsorgeteam St. Bernhard), Bernadette Peltzer (KV St. Georg)