hit tracker

Inlinerwallfahrt 2018

In bester Stimmung kamen am 2. September 60 Inliner-Pilger in Kevelaer an. Unter dem Motto "Best of eleven" ging es bei der 11. Wallfahrt von Bocholt zur "Trösterin der Betrübten" um Dankbarkeit und Rückblick auf 11 tolle Touren. So erinnerten sich manche Teilnehmer an die Regenwallfahrt 2009, die noch heute Gänsehaut hervorruft, weil nach über 50 km Dauerregen am Gnadenbild die Sonne rauskam - und wie!!! Oder an die Hitze 2011, wo einige die Wartezeit an der Fähre für eine Abkühlung im Rhein nutzen. Oder die Premiere im letzten Jahr, wo die Gruppe sich schon in der Dingdener Heide verfuhr... Und noch viele andere Erinnerungen wurden ausgetauscht und dankbar mitgenommen. Für die Sorgen und Anliegen legten die Wallfahrer in Kevelaer Steine nieder. Die Wallfahrtskerze wurde wieder in Marienbaum entzündet. 

Großen Dank gab's für die Organisatoren rund um Familie Busshoff. Anja Daut, die die Wallfahrt zum letzten Mal geistlich begleitete, wurde von allen mit neuen Skates überrascht ("Ich hatte seit Jahren Angst, dass Deine uralten Skates den Weg nicht überstehen", so Arno bei der Übergabe.)

 

Test